Mein Weg

 

Ich bin Julia, 27 Jahre alt, seit 1.5 Jahren Selbstständig & verdammt glücklich. Doch das war nicht immer so! Ich hatte innerhalb der letzten 2 Jahre drei unterschiedliche Jobs und mir hat einfach immer was gefehlt. Glaub mir, ich hätte mir selbst einiges an Zeit, Stress und Arbeit spaen können, hätte ich früher auf mich gehört. Auf mein Herz, auf meinen Bauch und meine Intuition

Ich habe mich selbst verloren.

Ich wusste nicht mehr, wer ich bin. Wer ich sein wollte oder besser - sein sollte? Ich hab mein Abitur & mein Studium mit Bestnoten durchgezogen mit dem Ziel viel Geld zu verdienen & Karriere zu machen. Gleichzeitig war ich dieser unglaublich sensible, emotionale und rund um die Uhr lachende Mensch - zu dem dieser Weg anscheinend nicht passen sollte.

Du bist zu nett, um zu Führen.

So wurde ich nach einem halben Jahr aus meinem ersten Job entlassen. Ich sei "zu nett für eine Führungskraft". Mir "fehlt da was". Und ich war am Boden zerstört. Ich bin zu nett dafür? Aber genau das war es doch, auf was ich die letzten Jahre hingearbeitet habe.

Ich quälte mich durch weitere zwei Jobs und merkte dann, es reicht. Ich kann und ich will nicht mehr. Das hier passt nicht zu mir. Ich will führen. Ich will Verantwortung, etwas verändern, einfach mehr. Aber auf meine Weise. Mit einem Lächen im Gesicht - und das am Liebsten rund um die Uhr.

Und dann änderte sich alles.

Die Pandemie ging los, ich war in Kurzarbeit, ständig zu Hause und ging wieder meiner früheren Leidenschaft, dem Malen, nach. Und ich liebte es. Ich habe mich so frei gefühlt, wie schon lange nicht mehr. Endlich konnte ich das machen, wofür ich brannte. Und das den ganzen Tag lang. Und was soll ich sagen... der Rest ist Geschichte!

  • Anmeldung Kleingewerbe & Erste Vernissage 2021

Im April 2021 meldete ich mein Kleingewerbe an und hatte einen Vertrag mit einer Galerie. Diese organisierte meine erste Vernissage im Adlon Berlin.

Das war für mich der Startschuss in ein neues Leben. Das gab mir so einen Motivationsschub. Ich wusste, ich kann das & ich wusste, ich will das.

  • Kündigung 2022

Hals über Kopf habe ich mich entschieden, meinen Job zu kündigen. Ich konnte nicht mehr, ich wollte nicht mehr & vor allem wollte ich endlich meine nebenberufliche Selbstständigkeit ausweiten.

  • Volle Selbstständigkeit 2022

Seit April 2022 bin ich komplett selbstständig, male und verkaufe Bilder, gebe Malkurse und zeige anderen mit meinen Mentorings, wie das auch gelingen kann.

 

Wenn ich dir eins mitgeben darf, dann das: Höre auf dein Herz, immer. Und auch wenn es nicht leicht ist - grenze dich von deinem Umfeld ab und tu das, was du für richtig hältst. Es wird sich alles fügen, glaub mir!

 

Ich glaub an dich,

Julia

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar